Bewertungen zu www.bergnews.ch 

News/Infos

Sie sind Besucher Nr.: auf dieser Homepage

     
... so geschafft, ab jetzt gibt es hier auch einige Luftaufnahmen aus meiner Region.
unter "Specials" in einer separaten Rubrik !!!

... wer Fragen, Hinweise oder Bemerkungen dazu hat einfach ins Gästebuch eintragen.
  alle Videos und noch mehr findet Ihr auch auf meinem "Youtube-Kanal"  
  Sind Sie interessiert an Luftaufnahmen von einem Ihrer Objekte oder Immobilien,
dann klicken Sie bitte hier: Multikopter
 


"Die Schweiz" ein kleines Land ganz gross. In Ihr leben knapp 7,8 Millionen Einwohner.
Sie besitzt eine Fläche von 41'285 Quadratkilometer, und gehört somit zu den am dichtest besiedelten Ländern Europas.
Schweiz «CH», steht für "Confoederatio Helvetica" (lateinisch = Schweizerische Eidgenossenschaft)



eine kleine Auswahl von Bildern aus meinen Unternehmungen
findet ihr hier:
"Galerie"
...Übrigens, wußtet Ihr:
in der Schweiz gibt es bereits 11 Welterbestätten
- Altstadt von Bern
- Kloster St. Johann in Müstair
- Drei Burgen von Bellinzona
- Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch
- Monte San Giorgio
- Weinberg-Terrassen von Lavaux
- Tektonikarena Sardona
- Rhätische Bahn
- La Chaux-de-Fonds/Le Locle
- Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen in der Schweiz
Hier gibt es einige Infos zur Freizeitgestaltung
Neu
und aktuell:
zu den Berichten
Die aktuellen Ski und Rodelpisten der Region findet ihr unter "Specials" Die Schweiz besteht aus 26 Kantone.
Der Name Schweiz stammt vom Gründungskanton Schwyz. Sie wurde Anfang August 1291 geschaffen, in heutiger Form besteht Sie seit 1848.
Es gibt 4 offizielle Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch sowie Rätoromanisch.

wer mehr erfahren möchte kann sich gerne bei mir melden (Kontakt),oder auch weiter im Internet schauen (gibt ja eine Menge verschiedener Seiten).


Gerade für Touristen bietet sich ein Schauspiel der Natur, ob im Sommer oder im Winter, für alle ist etwas dabei.

Graubünden:
Hier in Graubünden kann man viel erleben, sei es als "Einheimischer" oder als "Gast".
Einige sagen der Winter sei am schönsten, andere sagen der Sommer ist es, ich sage, beides ist sehenswert. Im Winter gibt es Schnee, und die Ski- und Rodelpisten locken (Achtung ! Touristengefahr smile ), für Erwachsene und Kinder immer ein hoher Spassfaktor. Im Sommer steht einer ausgedehnten Bergwanderung nichts im Wege, die jedem eine atemberaubende Aussicht gewährt. Man sollte (wenn man schon mal da ist) beides mal gesehen haben.

Sehenswert sind ebenfalls die "Städte" mit ihren schönen Altstadtkernen, oder die Dörfer mit ihren Holzhäusern und kleinen Kapellen.

 
Graubünden, "anmutig und sehenswert",
mit seinen Bergen, den Tälern,
Flüssen und Seen.
Auch mittelalterliche Burgen reihen sich hier prachtvoll ein.
 

ein blick auf die Webcam unserer Region:


MTTwoch, der 23.10.2019

Berichte:

So, nun mal ein paar kleine Berichte über unsere Wochenendunternehmungen bzw. über unsere Urlaubs- und Ferienausflüge.

   

Hier im schönen "Domleschg " sowie deren Umgebung kann man recht viel unternehmen, von "ausgedehnten Wanderungen" über
eine "Besichtigung der hiesigen Silber oder Erzbergwerke" bis hin zu
traditionellen "Festbesuchen".



  • Felszeichnungen von Carschenna    --zurück zur Auswahl--     

    Eine kleine Bergwanderung zu den Felszeichnungen von Carschenna,
    welche erst 1965 entdeckt wurden, kann ich nur empfehlen.
    Die Laufzeit beträgt von "Sils i.D." bis hoch nach "Carschenna" ca. 1,00 Std.,
    wobei man auch mit einer sehr schönen Aussicht auf "1110 m" belohnt wird.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Piz Beverin    --zurück zur Auswahl--     

    Ein beliebtes Ausflugsziel ist ebenfalls der "Piz Beverin",
    welcher eine Höhe von 2997m besitzt.
    einem kleinen Imbiss im "Gasthaus-Beverin" steht auch nichts im Wege.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Viamala-Schlucht    --zurück zur Auswahl--     

    Wer noch Lust und Laune hat kann auch einen kleinen Ausflug in die
    "Viamala-Schlucht" machen, die sich direkt an der Autostrasse A13 befindet,
    um in die Schlucht zu gelangen muss man allerdings erst einmal
    321 Stufen hinabsteigen.
    ...Übrigens, die Viamala besitzt die tiefsten Abgründe Graubündens
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Roffla-Schlucht    --zurück zur Auswahl--     

    zwischen Andeer und Sufers,
    auf 1100 m, liegt die "Roffla-Schlucht",
    welche von Christian Melchior-Pitschen ab 1907
    in mühevoller Handarbeit begehbar gemacht wurde.
    Im angrenzenden Gasthaus kann mann natürlich noch eine Stärkung zu sich nehmen, bevor es losgeht.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Valle di Lei    --zurück zur Auswahl--     

    Das Hochtal Val di Lei liegt fast vollständig in Italien.
    Nur der 950 m lange Zufahrtstunnel und die 141 m hohe Staumauer liegen in der Schweiz.
    Das Wasser des Stausee's ist das einzige Wasser Italiens, dass über den Rhein in den Bodensee und dann weiter in die Nordsee fließt.
    In den wärmeren Monaten ist der "Valle die Lei" ein sehr beliebtes Ausflugsziel.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Festungsmuseum Crestawald    --zurück zur Auswahl--     

    Die Festung Crestawald wurde 60 Jahre lang streng geheim gehalten,
    heute ist es jedem möglich das Artelleriewerk mit Museum zu besichtigen.
    Es ist das einzige Artilleriewerk an der Bündner Südgrenze.
    Auch ein elekt.AudioGuide in deutsch, italienisch und englisch steht zur Verfügung.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Skigebiet Tschappina-Urmein-Heinzenberg    --zurück zur Auswahl--     

    Das Skigebiet Tschappina-Urmein-Heinzenberg bietet 25 Pistenkilometer,
    6 Pistenkilometer können künstlich beschneit werden.
    Schlittelpisten sind ebenfalls vorhanden.
    nicht zu vergessen:
    längste Skischulklasse der Welt mit 594 Skischülern,
    eingetragen im GuinessBuch der Rekorde
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Silbermine    --zurück zur Auswahl--     

    Hoch über Zillis, auf der Alp Taspegn,
    befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit "die alten Silberminen".
    Es werden regelmässig Führungen organisiert,
    selbst die Fahrt auf die Alp Taspegn ist schon abenteuerlich.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Albulapass    --zurück zur Auswahl--     

    Der Albulapass ist ein Gebirgsübergang im Kanton Graubünden.
    Er verbindet das Albulatal bei Tiefencastel mit dem Engadin bei La Punt.
    An verschiedenen Stellen des Passes kann man zahlreiche Tierarten antreffen,
    wie z.B. das Murmeltier (Marmota).
    Auch für Motorradfahrer ist die Strecke besonders empfehlenswert.
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Center da Capricorns/ Naturpark Beverin    --zurück zur Auswahl--     

    Das Reich der Steinböcke
    Stolz leben die Könige der Alpen rund um den Piz Beverin (2998 m ü. M.)
    und wachen über die wilde, einzigartige Landschaft des 413 Quadratkilometer grossen Naturpark im Kanton Graubünden.
    es werden natürlich auch geführte Wildbeobachtungen angeboten
  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken



  • Lai Lung    --zurück zur Auswahl--     

    Der Lai Lung (langer See) befindet sich auf 2003m ü.M., südwestlich von Riom-Parsonz
    In den Sommermonaten ein sehr schönes Ausflugsziel, ...wo man die Natur geniessen kann.

  • zum Vergrössern, ein Bild anklicken